Zu den Inhalten springen

Was wird zur Nachricht?


Reporterfabrik

Über diesen Workshop

Nachrichten müssen neu sein, sie müssen so relevant sein, dass sie für ein größeres Publikum interessant und damit wichtig sind. Und sie müssen verständlich sein. Klingt einfach. Ist es aber oft nicht. In diesem Workshop stellt Daniel Bröckerhoff die grundlegenden Regeln des Nachrichtenmachens vor. Und er verrät, wo und warum sie auch manchmal ignoriert werden. Daniel Bröckerhoff moderiert im ZDF die Spätnachrichten „heute plus“. Die Sendung fasst die wichtigsten Nachrichten in 15 Minuten zusammen. Meist soll darin ein Schwerpunktthema enthalten sein, um zu erklären, wie eine aktuelle Entwicklung entstanden ist. Und dann müssen die Nachrichten natürlich so präsentiert werden, dass sie auch kurz vorm Schlafengehen noch verständlich sind. Und Einschlafen werden Sie bei diesem Workshop garantiert nicht!

Jedes Kapitel des Workshops bietet

  • ein Tutorial
  • Aufgaben für die Teilnehmer
  • eine Zusammenfassung des Kapitels mit ergänzenden Materialien als Download
  • ein Forum, in dem die Teilnehmer sich über den Inhalt des Workshops austauschen können

Das erwartet Sie im Workshop

Einführung (04:44 min)

Kapitel 1: Die Nachrichtenproduktion (06:54 min)

Kapitel 2: Die Nachrichtenwerte (14:10 min)

Kapitel 3: Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten? (06:31 min)

Kapitel 4: Die Meldung (08:52 min)

Kapitel 5: Der Beitrag (07:16 min)

Kapitel 6: Die Nachrichtensprache (07:05 min)

Kapitel 7: Die Objektivität der Nachricht (05:39 min)

Dozent

Course Staff Image #1

Daniel Bröckerhoff

Wer Daniel Bröckerhoff im TV sehen will, „sieht mit dem Zweiten besser“: Er moderiert die Nachrichtensendung „heute plus“, die Spätnachrichten des ZDF in Mainz. Studiert hat er Volkskunde und Germanistik in Hamburg und in Köln die RTL-Journalistenschule besucht. Daniel Bröckerhoff führte Regie für „ZDF.reporter unterwegs“, arbeitete als Autor und Reporter für das NDR-Medienmagazin „Zapp“, das Magazin „Klub Konkret“ bei Eins plus, und den „Elektrischen Reporter“ auf ZDF info. Auf Twitter ist er unter @doktordab unterwegs.


Mit Unterstützung der Stadt Hamburg

Einschreiben