Zu den Inhalten springen

Drehen mit dem Smartphone


Reporterfabrik

Über diesen Workshop

Warum alles auf einmal aufnehmen? Beim #Oneshot-Video wird das gesamte Video in einem Durchgang gefilmt: Die Bilder, die Interviews und sogar auch der Kommentarton. Damit entfällt eine Nachbearbeitung. Aber geht das überhaupt? Und wie soll das alles auf einmal gemacht werden?

Jedes Kapitel des Workshops bietet

  • ein Tutorial
  • Aufgaben für die Teilnehmer
  • eine Zusammenfassung des Kapitels mit ergänzenden Materialien als Download
  • ein Forum, in dem die Teilnehmer sich über den Inhalt des Workshops austauschen können

Das erwartet Sie im Workshop

Kapitel 1: Einführung (05:02 min)

Kapitel 2: Die Vorteile von #Oneshot-Videos (05:29 min)

Kapitel 3: Wie mache ich mein Smartphone drehbereit? (05:56 min)

Kapitel 4: Welche Ausrüstung brauche ich? (07:44 min)

Kapitel 5: Wie finde ich meinen Drehort? (08:15 min)

Kapitel 6: Wie mache ich einen guten Drehplan? (06:07 min)

Dozent

Course Staff Image #1

Kai Rüsberg

(@Ruhrnalist) ist langjähriger Autor und Reporter in Hörfunk und Fernsehen für verschiedene "ARD"-Sender, ist fester Freier im "WDR" und "Deutschlandfunk". Bereits 1996 hat er beim "WDR" begonnen, als VJ (selbstdrehender Videojournalist) zu arbeiten. Zudem entwickelt er innovative Medientools und ist international als Journalismus-Trainer unterwegs, vor allem im 360° und Smartphone-Journalismus. Mit dem "MediaLab.NRW" (@MediaLabNRW) hat er in NRW ein Netzwerk für niederschwellige Fortbildung, Transition und Kooperation in Medienberufen gestartet. Er hat für das Internet eine besondere Video-Erzählform entwickelt und nennt sie "Oneshot", journalistische Nachrichten-Videos für das Web. Sie bestehen aus nur einem Dreh (Take), werden live vertont und sind extrem schnell und unkompliziert auf jedem Smartphone zu erstellen. Was zunächst eine Idee zur beschleunigten Produktion war, hat sich zum erprobten Konzept für die Transition insbesondere im Lokaljournalismus entwickelt. Jeder kann diese Produktionsmethode in wenigen Tagen lernen und dafür braucht man nur ein Smartphone.

Einschreiben