Zu den Inhalten springen

Reporterfabrik

Journalistenschule für jede und jeden

Nie vorher war die mediale Öffentlichkeit vielfältiger. Aber: Nie vorher war die mediale Öffentlichkeit unqualifizierter.

Durch die gezielte Verbreitung von Fake News und das Negieren erwiesener Fakten durch Regierende und Populisten hat die Desinformation dramatisch zugenommen. Jede demokratische Gesellschaft braucht eine funktionierende Öffentlichkeit, sonst ist die freie Meinungsbildung nicht mehr gewährleistet.

Die Reporterfabrik will helfen, die Öffentlichkeit zu qualifizieren: Sie vermittelt journalistisches Wissen und Handwerk an interessierte Bürger, sie macht die Arbeit der klassischen und sozialen Medien durchschaubar und Versuche der Desinformation erkennbar. Jeder Mensch muss heutzutage schon als Schüler befähigt werden, sich selbst ein Bild zu machen vom Abbild der Welt in den Medien.

Die Reporterfabrik möchte zur Fortbildung von Journalisten beitragen, sie besser machen im Gebrauch der neuen digitalen Möglichkeiten der Recherche, des Erzählens, des Publizierens. Und sie möchte Journalistinnen und Journalisten ein neues Verhältnis zum Publikum näher bringen: Der Journalist wird auch zum Empfänger, der Leser und Zuschauer auch zum Sender. So kann eine redaktionelle Gesellschaft zum Vorteil aller entstehen - es geht um die Leser von morgen, um den Journalismus der Zukunft.

Die Reporterfabrik wird geleitet von Cordt Schnibben, Redakteur bei der ZEIT, Reporter und Ressortleiter beim SPIEGEL, mit vielen Journalistenpreisen geehrt, Dokumentarfilmer, lehrt an vielen Journalistenschulen. Geschäftsführer der Reporterfabrik sind David Schraven, Publisher des gemeinnützigen Recherchezentrums CORRECTIV, mehrfach ausgezeichneter Investigativreporter und Simon Kretschmer, Geschäftsführer von CORRECTIV, Verlagsmanager bei Gruner+Jahr, stern Verlagsleitung, zuletzt Publisher und Geschäftsführer Capital, Business Punk, 11Freunde.
Im Team arbeiten: Leonie Bauer, Friedrich Breitschuh, Isabelle Buckow, Oriol Franquesa Cortés, Friederike Hoppe, Frithjof Petersen, Jana Petersen, Lara Malberger, Jelena Malkowski, Nico Rüther, Jörg Sadrozinski, Marcus Schwarze, Maria Stöhr.

Dem Kuratorium der Reporterfabrik gehören an:

Claudia Nemat (Vorstand Telekom), Julia Jäkel (CEO Gruner+Jahr), Giovanni di Lorenzo (Chefredaktion „Die Zeit“), Mathias Müller von Blumencron (Chefredaktion „Der Tagesspiegel“), Julia Stein (NDR), Klaus Brinkbäumer („Der Spiegel“), Claus Kleber (ZDF), Doris Dörrie (Autorin), Armin Wolf (Chefredaktion ORF), Professor Dr. Bernhard Pörksen (Uni Tübingen), Professor Dr. Christoph Meinel (Direktor Hasso-Plattner- Institut), Richard Gutjahr (Journalist und Blogger), Sebastian Turner (Herausgeber „ Der Tagesspiegel"), Karen Heumann (Geschäftsführerin Thjnk), Teresa Bücker (Chefredakteurin „Edition F“), Constantin Seibt (Chefredakteur „Republik“), Wolfgang Krach (Chefredaktion „Süddeutsche Zeitung“), Andreas Wolfers (Leiter Henri-Nannen-Schule).

Im Fachbeirat der Reporterfabrik arbeiten mit:

Moritz Döbler (Chefredakteur „Weser Kurier“), Christina Elmer (Mitglied der Chefredaktion „Spiegel Online“), Daniel Fiene (Blogger, Radiomoderator, „Rheinische Post“ Online), Sylke Gruhnwald (Chefredaktion „Republik“), Prof. Dr. Alexander Filipovic (Hochschule für Philosophie München), Martin Fehrensen (Social Media Watchblog), Claus Hesseling (Medientrainer), Dr. Christian Humborg (Wikimedia Deutschland), Kathrin Joswig (Bücherhallen Hamburg, Medienpädagogin), Stefan Malter (nrwision, Chefredakteur), Eva Müller (Reporterin WDR/ARD), Sandra Müller (Radiojournalistin SWR, Dozentin), Frederik Obermaier („Süddeutsche Zeitung“), Frederik Richter (CORRECTIV, Reporter), Nadja Stavenhagen (Akademie für Publizistik Hamburg, Direktorin), Dr. Sarah Tacke (ZDF, stellv. Leiterin der Rechtsredaktion), Prof. Dr. Stephan Weichert (Hamburg Media School).

Kontakt: reporterfabrik@correctiv.org

Presseanfragen: presse@correctiv.org

Betreiber:

Die Reporterfabrik - WebAkademie des Journalismus
ist ein Bildungsprojekt der CORRECTIV - Recherchen für die Gesellschaft gemeinnützige GmbH in Essen.