Zu den Inhalten springen

Masterclass TV-Journalismus


Reporterfabrik

Über diesen Workshop

Es ist etwas übertrieben, zu sagen, Stefan Aust habe die Fernsehreportage neu erfunden, aber nur etwas. Aust, vorher 15 Jahre lang Reporter beim legendären ARD-Magazin „Panorama“, ließ sich von Rudolf Augstein überreden, "Spiegel TV" aufzubauen. Er entwickelte mit guten Reportern und noch besseren Kameraleuten eine neue respektlose Art, Politiker, Skandale und historische Ereignisse ins Bild zu setzen. Er machte das so gut und so erfolgreich, dass ihm Augstein dann auch noch das Print-Magazin in die Hände legte. Britta Sandberg spricht mit Aust über seine Pionierarbeit, wie die Redaktion eine neue Bildsprache entwickelte und wie sich "Spiegel TV" zu einem Quotenerfolg entwickelte. Britta Sandberg fing als Praktikantin bei "Spiegel TV" an und ist heute Ressortleiterin im "Spiegel".


Jedes Kapitel des Workshops bietet

  • ein Tutorial
  • ein Forum, in dem die Teilnehmer sich über den Inhalt des Workshops austauschen können

Das erwartet Sie im Workshop

Einführung (10:49 min)

Kapitel 1: Wie man Fernsehen neu erfindet (11:01 min)

Kapitel 2: Der Segen der Quote (05:24 min)

Kapitel 3: Die Freiheit, alles zu machen (16:53 min)

Kapitel 4: Die neue Art zu erzählen (14:51 min)

Kapitel 5: Mauerfall - immer am richtigen Ort (14:26 min)

Kapitel 6: Der Kameramann als Hero (17:28 min)

Kapitel 7: Polit-TV auf neue Art (22:35 min)

Kapitel 8: Terror als Story (09:11 min)

Kapitel 9: Gewalt in Bildern (05:13 min)

Kapitel 10: Was Print vom Fernsehen lernen kann (07:11 min)

Kapitel 11: Der Chefredakteur als Manager (07:52 min)

Kapitel 12: Digitales Fernsehen (05:02 min)


Dozenten

Course Staff Image #1

Stefan Aust

Stefan Aust, geboren am 1. Juli 1946 in Stade, war von 1966 bis 1969 Redakteur der Zeitschrift „konkret“. Von 1970 bis 1985 arbeitete er als Redakteur beim NDR, u. a. für das Magazin "Panorama". 1988 gründete er "Spiegel TV", das erste private politische Magazinformat im deutschen Fernsehen, und war dort bis 2007 Geschäftsführer. Von 1994 bis 2008 war Stefan Aust Chefredakteur des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", er baute "Spiegel Online" und den Nachrichtensender XXP auf. 2009 entwickelte er im Auftrag der "WAZ"-Gruppe ein digitales Wochenmagazin. Er ist Autor und Regisseur verschiedener Dokumentarfilme und Bücher, darunter des Bestsellers "Der Baader-Meinhof-Komplex“. Für seine TV-Arbeit wurde er u. a. mit dem Adolf-Grimme-Preis und der Goldenen Kamera ausgezeichnet. 2016 erhielt er zusammen mit Helmar Büchel für die "WeltN24"-Produktion „An der Grenze“ den Deutschen Fernsehpreis. Stefan Aust ist "Welt"-Herausgeber.


Course Staff Image #1

Britta Sandberg

Britta Sandberg arbeitete ab 1990 bei "Spiegel TV", zunächst als Reporterin, später als Moderatorin und leitende Redakteurin der "Spiegel TV Reportage" und des Magazins. 2006 wechselte sie ins Auslandsressort des "Spiegel", wo sie unter anderem die Themen Terrorismus und Frankreich betreute. 2010 wurde sie Vize-Chefin, seit September 2012 leitet sie das Auslandsressort.

Einschreiben